Carl Friedrich Max
Jantzen

* 1849 Czersk (Kr. Schwetz/Swiecie, Westpreußen)
* 07.10.1901 Oppeln

Elisabeth Auguste Charlotte Wilhelmine
Richter

* 17.04.1851 Stettin
+ 08.02.1921 Berlin






WernerWilli Johannes
Jantzen

Prokurist

* 13.01.1884 Berlin
+ 21.12.1930 Berlin-Dahlem


Kinder mit: Elisabeth Valeska Scholz (1888-1964) (oo 03.02.1912 Berlin-Wilmersdorf):

Helga
Jantzen

* 10.11.1912 Berlin
+ 28.11.1998 Hamburg
Ingeborg (Inge)
Jantzen

* 17.03.1914 Berlin
+ 17.07.2000 Hamburg


Quellen:
- Heiratsurkunde


- Sterbeurkunde
- Taufschein. "Nach Angabe des Tauf-Buches der Dorotheenstadt-Kirche hat Werner Willy Johannes der am 13. Januar 1884 geborene Sohn des Kaufmanns Herrn Carl Friedrich Max Jantzen und seiner Ehefrau Elisabeth Auguste Charlotte Wilhelmine geb. Richter am 14. Februar 1884 das Sakrament der heiligen taufe empfangen. Die Taufzeugen waren: 1. Frl. Martha Korth, 2. Hr. Louis Jantzen, 3. Pastor Herrm. Grabe vertreten durch seine Frau. ... Berlin, den 16. Februar 1884 ..."


- Helga und Karl Heinemann: "Teilhaber der Eisenbahn-Kesselwagen Vermietungsfirma Jantzen & Co., Berlin. Bis zur Nazizeit hatte er zwei jüdische Teilhaber: Georges Loew, Rumäne und Herrn Blumenthal aus Frankfurt. Mit Begin der Nazizeit schieden die beiden jüdischen Teilhaber aus der gemeinsamen Firma aus und die Firma wurde fortgeführt von Prokuristen Heinrich Jung und Werners Tanta Clara. Die Waggons wurden während des Krieges alle beschlagnahmt. Nach des Vaters Tod ging die Firma stetig zurück und wurde 1954 liquidiert." - Wie geschah die Trennung von den Teilhabern genau?



[Maltes Genealogie HOME]